Facebook
Twitter

Führt eine schrumpfende und alternde Bevölkerung zu weniger Wohlstand?

 

von Stephan Sievert und Reiner Klingholz

 

Zum Discussion Paper (PDF)

Discussion Paper bestellen (Schutzgebühr: 4,30 Euro)

Newsletter zur Studie

Das Medienecho auf dieses Discussion Paper finden Sie in der Presseschau

 

 

Die Alterung der Bevölkerung dürfte sich in Deutschland negativ auf das Wirtschaftswachstum auswirken. Umso drängender wird die Frage danach, was Wohlstand in unserer Gesellschaft bedeutet. Letzterem geht das Diskussionspapier nach. Es stellt verschiedene Indizes vor und beleuchtet deren Stärken und Schwächen. Schlussendlich gibt es einen Überblick über den aktuellen Stand der Glücksforschung und zeigt, dass aus volkswirtschaftlicher Sicht wichtige Investitionen in Bildung und Gesundheit unser Wohlergehen auch jenseits höherer Einkommen verbessern können.

 

Ausgewählte Grafiken

 

Hier finden Sie das vollständige Discussion Paper als PDF.

 

Für Fragen und Interviews stehen Ihnen zur Verfügung:

Stephan Sievert, sievert(at)berlin-institut.org, Tel.: 030-31 10 26 98

Reiner Klingholz, klingholz(at)berlin-institut.org, Tel.: 030-31 01 75 60

 

Die Erstellung des Diskussionspapiers wurde von FuturZwei - Stiftung Zukunftsfähigkeit gefördert.

 

 

 

Pressekonferenz am 29. Juni

Neue Studie: Was tun, wenn das Wachstum schwindet?

Hohes Alter, aber nicht für alle

Wie sich die soziale Spaltung auf die Lebenserwartung auswirkt

Westbalkan: Beschäftigung und Migration

Neues Policy Paper im Auftrag der GIZ

Geld macht doch glücklich von Joachim Weimann, Andreas Knabe und Ronnie Schöb