Facebook
Twitter

Der Einfluss demografischer Faktoren auf die Preisentwicklung von Wohnimmobilien

von Steffen Kröhnert


Zum Discussion Paper (PDF)

Newsletter zum Discussion Paper

Das Medienecho auf dieses Discussion Paper finden Sie in der Presseschau


Sinkt in einer Region die Einwohnerzahl, fallen die Immobilienpreise. Diesen Zusammenhang hat eine Analyse des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung in dem Papier „Wohnen im demografischen Wandel“  bundesweit bestätigt. Demnach erklärt die Bevölkerungsentwicklung zu einem erheblichen Teil die Veränderung von regionalen Immobilienpreisen. Weitere Faktoren sind die Wirtschaftskraft und die touristische Attraktivität einer Region.

 

Ausgewählte Grafiken

 

Hier finden Sie das vollständige Discussion Paper als PDF.

 

Für Fragen steht Ihnen Dr. Steffen Kröhnert zur Verfügung unter 030-22 32 48 44 oder kroehnert(at)berlin-institut.org

 

Das Diskussionspapier wurde im Rahmen der „Transparenzoffensive Immobilienwirtschaft“ mit Hilfe der ImmobilienScout24-Datenbank erstellt.

Pressekonferenz am 29. Juni

Neue Studie: Was tun, wenn das Wachstum schwindet?

Hohes Alter, aber nicht für alle

Wie sich die soziale Spaltung auf die Lebenserwartung auswirkt

Westbalkan: Beschäftigung und Migration

Neues Policy Paper im Auftrag der GIZ

"Dörfer ohne Zukunft?"

SWR2 Impuls mit Dr. Reiner Klingholz (08.12.2011)

 

Die schwierige Zukunft des Speckgürtels: Wenn alle auf einen Schlag älter werden

RBB Klartext mit Dr. Reiner Klingholz (15.2.2012)