Facebook
Twitter

Wie sich die Struktur der Konsumentenschaft zwischen Madrid und Moskau verändert

 

von Vera Kreuter, Ruth Müller, Florian Sievers, Reiner Klingholz

 

Einen Auszug aus der Studie haben wir unter dem Titel "Die demografische Zukunft von Europa 2012" veröffentlicht (PDF).

Newsletter zur Studie

Je nach Alter, Lebensphase und Lebensstil kaufen Menschen unterschiedliche Produkte, achten dabei mehr oder weniger stark auf den Preis, bevorzugen verschiedene Fernsehsendungen oder nutzen das Internet auf diese oder jene Weise. Das Berlin-Institut hat im Auftrag des GfK Vereins untersucht, wie sich die Lebenswelten heute in acht europäischen Ländern verteilen und wie sich ihre Struktur bis 2025 voraussichtlich entwickeln wird. Untersucht wurden 49 Regionen in Großbritannien, Frankreich, Spanien, der Niederlande, Österreich, Italien und Polen sowie in Russland.

 

Ausgewählte Grafiken

"Lebenswelten in Europa" ist im Auftrag des GfK Vereins entstanden und nur für dessen Mitglieder erhältlich. Der GfK Verein ist eine Non-Profit-Organisation zur Förderung der Marketingforschung.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ronald Frank unter ronald.frank(at)gfk-verein.org

Innovation aus Tradition

Studie hat untersucht, was Familienbetriebe für die Entwicklung des ländlichen Raums leisten können

Soziale/Caritative Aufgaben im demografischen Wandel

Arbeitspapier für den deutschen Caritasverband

Europas Regionen 2020
von Dr. Reiner Klingholz,
GfK-Tagung "Konsum 2020",
26. Juni 2009

Video