Facebook
Twitter

Welche Faktoren steuern heute und morgen die Migration über das Mittelmeer?

Von Reiner Klingholz und Stephan Sievert

 

Zum Discussion Paper (PDF)

Pressemeldung zum Discussion Paper

Newsletter zum Discussion Paper

Das Medienecho auf dieses Discussion Paper finden Sie in der Presseschau.

 

 

Immer mehr Menschen aus Afrika und dem Nahen Osten machen sich auf den oft gefährlichen Weg nach Europa. Hohes Bevölkerungswachstum, ein massives Wirtschafts- und Einkommensgefälle zwischen Heimat- und Zielregion und vor allem politische Krisen sind die Hauptgründe für die wachsenden Zahlen an Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten. Das Diskussionspapier untersucht die Gründe für die Wanderung, geht der Frage nach, wie sich die Zahlen künftig verändern dürften, und wie die deutsche Außenpolitik auf diese Probleme reagieren sollte.

 

Ausgewählte Grafiken

 

Hier finden Sie das vollständige Discussion Paper als PDF.

 

Für Interviewanfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Reiner Klingholz unter Telefon: 030 - 31017560 und E-Mail: klingholz(at)berlin-institut.org

 

 

 

 

Die Babyboomer gehen in Rente

Was das für die Kommunen bedeutet

Vom Hungerland zum Hoffnungsträger

Wird Äthiopien zum Vorbild für den afrikanischen Aufschwung?

Nahrung, Jobs und Nachhaltigkeit

Was Afrikas Landwirtschaft leisten muss