Facebook
Twitter

Die sozio-ökonomische und demografische Entwicklung des bevölkerungsreichsten Kontinents

 

Von Ruth Müller, Theresa Damm, Reiner Klingholz

Schon bald dürfte Asien mit seinen über vier Milliarden Einwohnern zum größten Absatzmarkt der Welt aufsteigen. Doch die fünfzig Länder unterscheiden sich in ihren Potenzialen teils erheblich voneinander. Die Studie unterteilt sie in sechs Gruppen mit ähnlichen Eigenschaften in den Bereichen Bevölkerung, Lebensbedingungen, Wirtschaft, Politik und Umwelt und widmet zwanzig Staaten in gesonderten Kapiteln besondere Aufmerksamkeit.

 

Ausgewählte Grafiken


Hier finden Sie die vollständige Studie als PDF. Die Studie ist im Auftrag des GfK Vereins entstanden. Der GfK Verein ist eine Non-Profit-Organisation zur Förderung der Marketingforschung.



Demografischer Wandel im Berlin-Institut

Beiträge zum Abschied von Reiner Klingholz

Jahresbericht 2018

Was das Berlin-Institut im letzten Jahr erarbeitet hat, erfahren Sie im Jahresbericht

Teilhabeatlas Deutschland

Ungleichwertige Lebensverhältnisse und wie die Menschen sie wahrnehmen

Urbane Dörfer

Wie digitales Arbeiten Städter aufs Land bringen kann