Facebook
Twitter

Die sozio-ökonomische und demografische Entwicklung des bevölkerungsreichsten Kontinents

 

Von Ruth Müller, Theresa Damm, Reiner Klingholz

Schon bald dürfte Asien mit seinen über vier Milliarden Einwohnern zum größten Absatzmarkt der Welt aufsteigen. Doch die fünfzig Länder unterscheiden sich in ihren Potenzialen teils erheblich voneinander. Die Studie unterteilt sie in sechs Gruppen mit ähnlichen Eigenschaften in den Bereichen Bevölkerung, Lebensbedingungen, Wirtschaft, Politik und Umwelt und widmet zwanzig Staaten in gesonderten Kapiteln besondere Aufmerksamkeit.

 

Ausgewählte Grafiken


Hier finden Sie die vollständige Studie als PDF. Die Studie ist im Auftrag des GfK Vereins entstanden. Der GfK Verein ist eine Non-Profit-Organisation zur Förderung der Marketingforschung.


Weitere Informationen erhalten Sie bei Ronald Frank: ronald.frank(at)gfk-verein.org



Demografie 3D: Leben mit weniger

Diskussion mit Reiner Klingholz am 24. Januar bei der Körber-Stiftung in Hamburg

Die Babyboomer gehen in Rente

Was das für die Kommunen bedeutet

Vom Hungerland zum Hoffnungsträger

Wird Äthiopien zum Vorbild für den afrikanischen Aufschwung?