Facebook
Twitter
Bildrechte: UHH, RRZ/MCC, Arvid Mentz

Gabriele Vogt ist seit 2009 Professorin für Politik und Gesellschaft Japans im Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg. Davor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und stellvertretende Direktorin am Deutschen Institut für Japanstudien (DIJ) in Tokyo tätig. Zu ihren weiteren Affiliationen in Forschung und Lehre zählen außerdem die Universitäten Waseda, Chuo und Sophia (alle in Tokyo), die Universität der Ryukyus (auf Okinawa) sowie die Cornell University in Ithaca, NY und die Ludwig-Maximilians-Universität München. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Japans demografischer Wandel sowie internationale Arbeitsmigration nach Japan. Kürzlich erschienen sind ihr Herausgeberband „Destination Japan: Population Aging and International Labor Migration“ (2014 als Sondernummer von „Contemporary Japan“) sowie „Foreign Workers in Japan“, in: „The SAGE Handbook of Modern Japanese Studies“ (Hg. von J. Babb, 2015).

Kontakt

Tel.: 040 - 42838 4825

gabriele.vogt (at) uni-hamburg.de

Demografie 3D: Leben mit weniger

Diskussion mit Reiner Klingholz am 24. Januar bei der Körber-Stiftung in Hamburg

Die Babyboomer gehen in Rente

Was das für die Kommunen bedeutet

Vom Hungerland zum Hoffnungsträger

Wird Äthiopien zum Vorbild für den afrikanischen Aufschwung?

Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Schillerstr. 59

10 627 Berlin

E-Mail: info@berlin-institut.org

Tel.: 0 30-22 32 48 45

Fax: 0 30-22 32 48 46

Lageplan / Anfahrtsskizze

Sie können die unabhängige Arbeit des Berlin-Instituts mit Ihrer Spende oder Zustiftung unterstützen.

Bankhaus Hallbaum
BLZ: 25060180
Konto: 20286407

IBAN: DE50250601800020286407
BIC/SWIFT: HALLDE2H

Online-Spendenformular