Datenschutz

Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.


Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung
vertreten durch Catherina Hinz
Schillerstr. 59
10627 Berlin
Telefon: 0 30-22 32 48 45
E-Mail: info@berlin-institut.org

 

1. Allgemeine Datenschutzerklärung

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte. Auch findet eine Übertragung der Daten an Drittländer in der Regel nur statt, wenn Sie eine Einwilligung gegeben haben.

2. Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten nur, soweit diese für die Einladung zu Veranstaltungen des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung (BI), der allgemeinen Information über Publikationen des BI und die Erstellung und den Versand von anlassbezogenen Schreiben des BI (Bestandsdaten) oder zur Bearbeitung von Anfragen oder Studienbestellungen erforderlich sind. Sie können unsere Seite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie uns diese im Rahmen Ihrer Veranstaltungsanmeldung, über das Bestell- oder Kontaktformular, der Registrierung für unseren Newsletter oder Presseverteiler freiwillig mitteilen. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben wir durch Matamo.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie dies zur Erfüllung des jeweiligen Zwecks erforderlich oder notwendig ist, beziehungsweise so lange, wie dies durch gesetzliche Vorschriften und Aufbewahrungspflichten vorgesehen ist. Wenn der Speicherungszweck nicht mehr gegeben ist oder eine vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, löschen wir Ihre personenbezogenen Daten. Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung können Sie jederzeit widerrufen. 

4. Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und WIDERSPRUCH zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in sonst einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Berlin ist dies der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wenden Sie sich bitte an datenschutz@berlin-institut.org.

5. Kontakt mit uns

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie in der gesetzlich vorgeschriebenen E-Mail-Archivierung erfasst. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

6. Ansprechpartner für Datenschutz

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wenden Sie sich bitte an datenschutz@berlin-institut.org.

7. Newsletter

Unser kostenloser Newsletter DEMOS informiert Sie regelmäßig per E-Mail über demografische Veränderungen und deren Auswirkungen auf Politik, Entwicklung, Wirtschaft und Gesellschaft. Unseren Newsletter erhalten Sie nur aufgrund gesonderter Registrierung. Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Angabe Ihrer E-Mail-Adresse eine Bestätigungs-E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie dies nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, wird Ihre Anmeldung automatisch gelöscht.

Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung und zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten sind zugangsgeschützt in unserem CleverReach-Account auf www.cleverreach.com/de datenschutzkonform gespeichert. Ein Auftrags-Verarbeitungs-Vertrag nach DSGVO wurde mit CleverReach abgeschlossen. Die Speicherung dient allein dem Zweck, Ihnen den Newsletter senden zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke des Newsletter Versandes erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein. Mit der Registrierung willigen Sie ein, dass wir Sie mit dem Newsletter über aktuelle Veröffentlichungen des Berlin-Instituts und andere schriftliche Beiträge informieren.

Des Weiteren speichern wir jeweils bei Anmeldung und Bestätigung Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Eintragung, um einen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten zu verhindern sowie User-Agent / Browser, Betriebssystem, die Unsubscribe-ID und den Stand der Anmeldung (presubscribed oder subscribed). Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein die E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter, Angaben ist freiwillig und wird allein zu einer Personalisierung des Newsletters verwendet. Auch diese Daten werden bei Widerruf vollständig gelöscht.

Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an veranstaltungen@berlin-institut.org widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monat gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.


8. Presseverteiler

Unser kostenloser Presseverteiler informiert sie über Themen der nationalen und/oder internationalen Demografie. Wir versenden Einladungen zu Pressekonferenzen und Pressemeldungen. Unseren Presse-Newsletter erhalten Sie aufgrund gesonderter Registrierung. Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Angabe Ihrer E-Mail-Adresse eine Bestätigungs-E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie dies nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, wird Ihre Anmeldung automatisch gelöscht.

Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung und zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten sind zugangsgeschützt in unserem CleverReach-Account auf www.cleverreach.com/de datenschutzkonform gespeichert. Ein Auftrags-Verarbeitungs-Vertrag nach DSGVO wurde mit CleverReach abgeschlossen. Die Speicherung dient allein dem Zweck, Ihnen den Newsletter senden zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke des Newsletter Versandes erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung. Mit der Registrierung willigen Sie ein, dass wir Sie mit dem Newsletter über aktuelle Veröffentlichungen des Berlin-Instituts und andere schriftliche Beiträge informieren.

Des Weiteren speichern wir jeweils bei Anmeldung und Bestätigung Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Eintragung, um einen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten zu verhindern sowie User-Agent / Browser, Betriebssystem, die Unsubscribe-ID und den Stand der Anmeldung (presubscribed oder subscribed). Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein die E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter, Angaben ist freiwillig und wird allein zu einer Personalisierung des Newsletters verwendet. Auch diese Daten werden bei Widerruf vollständig gelöscht.

Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an veranstaltungen@berlin-institut.org widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monat gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

9.  Teilnahme an Pressekonferenz

Wenn Sie sich zu einer Veranstaltung oder Pressekonferenz anmelden, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur im Zusammenhang mit der jeweiligen Veranstaltung, etwa um Teilnehmer zu registrieren oder über den Veranstaltungsablauf zu informieren. Wir erfassen Namen, E-Mail-Adresse und ggf. Institution. Sie können Ihre Anmeldung jederzeit widerrufen bzw. der Speicherung Ihrer Daten widersprechen.

10. Bestellung von Publikationen

Wenn Sie eine oder mehrere Publikationen bestellen, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur, um die jeweilige Bestellung zu bearbeiten. Wir erfassen Namen, Rechnungs- und Lieferanschrift sowie E-Mail-Adresse und speichern diese Daten entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

11. Datensicherheit

Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Alle Daten in unseren Anmelde- und Kontaktformularen verschlüsseln wir mit SSL. Unsere Sicherheitsmaßnahmen haben wir gemäß allgemein anerkannten Standards eingerichtet, damit die an uns übermittelten personenbezogenen Daten sowohl bei der Übertragung als auch nach Erhalt so gut wie möglich geschützt sind. Dennoch ist keine Übertragung über das Internet und keine Speichermethode hundertprozentig sicher.

12. Haftung für Verlinkung

Unsere Website enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

13. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Es findet keine automatisierte Entscheidung einschließlich Profiling nach Art. 22 DSGVO statt.

14. Datenschutzerklärung für Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot interessentenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert.

15. Datenschutzerklärung für die Webanalyse mit Matomo

Die Webanalyse (auch als "Reichweitenmessung" bezeichnet) dient der Auswertung der Besucherströme unseres Onlineangebotes und kann Verhalten, Interessen oder demographische Informationen zu den Besuchern, wie z.B. das Alter oder das Geschlecht, als pseudonyme Werte umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können wir z.B. erkennen, zu welcher Zeit unser Onlineangebot oder dessen Funktionen oder Inhalte am häufigsten genutzt werden oder zur Wiederverwendung einladen. Ebenso können wir nachvollziehen, welche Bereiche der Optimierung bedürfen.

Weitere Informationen
Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren einsetzen, um z.B. unterschiedliche Versionen unseres Onlineangebotes oder seiner Bestandteile zu testen und optimieren.

Zu diesen Zwecken können sogenannte Nutzerprofile angelegt und in einer Datei (sogenannte "Cookie") gespeichert oder ähnliche Verfahren mit dem gleichen Zweck genutzt werden. Zu diesen Angaben können z.B. betrachtete Inhalte, besuchte Webseiten und dort genutzte Elemente und technische Angaben, wie der verwendete Browser, das verwendete Computersystem sowie Angaben zu Nutzungszeiten gehören. Sofern Nutzer in die Erhebung ihrer Standortdaten eingewilligt haben, können je nach Anbieter auch diese verarbeitet werden.

Es werden ebenfalls die IP-Adressen der Nutzer gespeichert. Jedoch nutzen wir ein IP-Masking-Verfahren (d.h., Pseudonymisierung durch Kürzung der IP-Adresse) zum Schutz der Nutzer. Generell werden die im Rahmen von Webanalyse, A/B-Testings und Optimierung keine Klardaten der Nutzer (wie z.B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. D.h., wir als auch die Anbieter der eingesetzten Software kennen nicht die tatsächliche Identität der Nutzer, sondern nur den für Zwecke der jeweiligen Verfahren in deren Profilen gespeicherten Angaben.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).

Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Besuchsaktionsauswertung, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).

Sicherheitsmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).

Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Einsatz von Matomo
Als Webanalyse-Tool nutzen wir Matomo. Die durch das Cookie erzeugte Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nur auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Die Webanalyse/ Reichweitenmessung erfolgt im Selbsthosting.

Löschung von Daten: Die Cookies haben eine Speicherdauer von maximal 13 Monaten.

Widerspruchsmöglichkeit: Nutzer können der Verarbeitung ihrer Daten durch Matomo jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem sie in den Cookie-Einstellungen „Matomo“ abwählen, so diese aktiviert sind. In diesem Fall wird in ihrem Browser der Opt-In Cookie in die Reichweitenmessung gelöscht, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten mehr erhebt. Außerdem können Sie jederzeit Ihre Einwilligung für die Zukunft widerrufen.

16. Datenschutzerklärung für Twitter

Unsere Website verwendet Funktionen von Twitter, Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Bei Aufruf unserer Seiten mit Twitter-Plug-Ins wird eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und den Servern von Twitter aufgebaut. Dabei werden bereits Daten an Twitter übertragen. Besitzen Sie einen Twitter-Account, können diese Daten damit verknüpft werden. Wenn Sie keine Zuordnung dieser Daten zu Ihrem Twitter-Account wünschen, loggen Sie sich bitte vor dem Besuch unserer Seite bei Twitter aus. Interaktionen, insbesondere das Anklicken eines „Re-Tweet“-Buttons werden ebenfalls an Twitter weitergegeben. Außerdem können Sie jederzeit Ihre Einwilligung für die Zukunft widerrufen. Mehr erfahren Sie unter https://twitter.com/privacy

17. Datenschutzerklärung für Facebook

Unsere Website verwendet Funktionen von Facebook, Inc., 1 Hacker Way Menlo Park, California 94025, USA. Bei Aufruf unserer Seiten mit Facebook-Plug-Ins wird eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und den Servern von Facebook aufgebaut. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen. Besitzen Sie einen Facebook-Account, können diese Daten damit verknüpft werden. Wenn Sie keine Zuordnung dieser Daten zu Ihrem Facebook-Account wünschen, loggen Sie sich bitte vor dem Besuch unserer Seite bei Facebook aus. Interaktionen werden ebenfalls an Twitter weitergegeben. Außerdem können Sie jederzeit Ihre Einwilligung für die Zukunft widerrufen. Mehr erfahren Sie unter https://www.facebook.com/privacy

18. Datenschutzerklärung zu Einsatz und Verwendung von Funktionen der Verwertungsgesellschaft WORT (VG WORT)

Unsere Website hat Zählpixel integriert. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in Internetseiten eingebettet wird, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen, wodurch eine statistische Auswertung durchgeführt werden kann. Die integrierten Zählpixel dienen dem Skalierbaren Zentralen Messverfahren (SZM) der Verwertungsgesellschaft WORT (VG-Wort).

Das Skalierbare Zentrale Messverfahren wird von der INFOnline GmbH, Forum Bonn Nord, Brühler Str. 9, 53119 Bonn betrieben.

Das Skalierbare Zentrale Messverfahren dient der Ermittlung statistischer Kennzahlen, mit denen die Kopierwahrscheinlichkeit von Texten berechnet wird. Anhand des eingebetteten Zählpixels wird ermöglicht, dass die Verwertungsgesellschaft WORT erkennen kann, ob, wann und von wie vielen Nutzern unsere Internetseite geöffnet wurde und welche Inhalte abgerufen wurden.

Die mittels des Skalierbaren Zentralen Messverfahrens erlangten Daten werden anonym erhoben. Zur Erfassung der Zugriffszahlen wird zum Zwecke der Wiedererkennung der Nutzer einer Internetseite entweder ein sogenannter Session-Cookie gesetzt, also eine Signatur erstellt, welche sich aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen zusammensetzt oder alternative Methoden verwendet. Die IP-Adresse des genutzten Internetanschlusses wird nur in anonymisierter Form erhoben und verarbeitet. Der Nutzer wird zu keinem Zeitpunkt identifiziert.
Sie können die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass INFOnline ein Cookie auf Ihrem informationstechnologischen System setzt. Zudem können von INFOnline bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht die Möglichkeit, einer Erfassung der durch den INFOnline erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch INFOnline zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu müssen Sie den Opt-Out-Button unter dem Link optout.ioam.de drücken, der einen Opt-Out-Cookie setzt. Der mit dem Widerspruch gesetzte Opt-Out-Cookie wird auf dem von Ihnen genutzten informationstechnologischen System abgelegt. Werden die Cookies auf Ihrem Systemnach einem Widerspruch gelöscht, müssen Sie den Link erneut aufrufen und einen neuen Opt-Out-Cookie setzen.

Mit der Setzung des Opt-Out-Cookies besteht jedoch die Möglichkeit, dass unsere Website für Sie nicht mehr vollumfänglich nutzbar ist.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von INFOnline können unter https://www.infonline.de/datenschutz/ abgerufen werden.

19.  Datenschutzerklärung für die Nutzung des Spendenformulars der Bank für Sozialwirtschaft

Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, online Spenden vorzunehmen. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, werden die in das zugehörige Formular eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Das Formular wird von der Bank für Sozialwirtschaft AG („BFS“) bereitgestellt. Die eingegebenen Daten werden zur Ausführung des Spendenauftrags daher unmittelbar mit einer verschlüsselten SSL-Verbindung an die der BFS sowie die von der BFS zur Bereitstellung des Formulars eingesetzten technischen Dienstleister weitergegeben. Eine Weitergabe der Daten an sonstige Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden mit dem Formular erhoben:
Vollständiger Name (Nachname, Vorname) mit Anrede (optional Titel und Firmenbezeichnung); Anschrift (Straße, Hausnummer, Ort, Postleitzahl, Land); E-Mail-Adresse; Bankdaten (IBAN); Spendendaten (Spendenempfänger, Betrag, Spenden-/ Verwendungszweck, Spendenquittung gewünscht)

Wird eine Spendenquittung gewünscht, verarbeiten wir die Daten, um eine entsprechende Spendenquittung auszustellen und zuzusenden.

Die erhobenen Daten sind zur Aus- und Durchführung des Spendenauftrags erforderlich. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird benötigt, um den Eingang des Spendenauftrags zu bestätigen. Für weitere Zwecke werden die Daten nicht verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Im Zeitpunkt der Absendung des Formulars wird zudem die IP-Adresse des Nutzers gespeichert. Die IP-Adresse verwenden wir, um einen Missbrauch des Spendenformulars zu verhindern. Die IP-Adresse wird zum Zweck der Betrugsprävention genutzt und um unberechtigte Transaktionen zum Schaden Dritter zu verhindern. Rechtgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei den Bankdaten ist dies unmittelbar nach Einzug des Spendenbetrags der Fall. Die Adressdaten werden nach ggf. gewünschter Erstellung und Zusendung einer Spendenquittung wie alle weiteren eingegeben Daten im Rahmen steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten gespeichert, dabei jedoch für jegliche andere Verwendung gesperrt. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobene IP-Adresse wird spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung der Daten zu widersprechen. Es ist allerdings zu beachten, dass bei einem Widerspruch der Spendenauftrag nicht mehr wie gewünscht ausgeführt werden kann.

nach oben